Ist mein Kind unterversorgt?

Meist stellen sich viele Eltern irgendwann mal die Frage, ob sie ihr Kind richtig ernähren, denn nicht nur eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung spielt eine Rolle, sondern auch eine ausgewogene Menge. Zu viel Nahrung kann genauso schädlich sein, wie zu wenig Nahrung. Glücklicherweise gibt es verschiedene Quellen, die sich auf die Ernährung von Kindern spezialisiert haben und nützliche Tabellen und Werte kostenfrei zur Verfügung stellen. Wer zum Beispiel nach Gewichtstabelle Jungen im Netz sucht, dürfte recht schnell fündig werden und genau die Daten finden, die von Interesse sind. Hier kann man dann sehen, wie viel Kalorien ein Säugling oder ein Kind verbraucht und welches Gewicht normal ist.

Im Falle eines Falles
Sollte man gravierende Unterschiede feststellen, so kann man sich direkt an einen Arzt wenden, der sich im Anschluss ausgiebig mit dem Kind befasst. So kann man von vornherein Krankheiten ausschließen oder im Ernstfall entsprechende Maßnahmen ergreifen, um die Gesundheit des Kindes zu gewährleisten. Auf diese Weise verhindern Eltern dann auch direkt eine Gedeihstörung und führen Kinder an eine gesunde und ausgewogene Ernährung heran. Bei Härtefällen können sich Eltern außerdem noch über Trink- und Sondennahrung informieren, die vor allem für Kinder geeignet sind, die gesundheitsbedingt Nahrung nur schwer zu sich nehmen können.